News

01. Januar. 2017

Gemüse ist das neue Fleisch

Als Profi Koch, Geniesser und Sportler und vor allem guter Freund vom massgekocht Team, ist Sebastian Pertl eine grosse Bereicherung für uns. Er unterstützt uns mit Tipps und Tricks, Ideen und Kreationen für unsere Menüs.

Gemüse ist das neue Fleisch

«Gemüse kann Fleisch ersetzen», sagt Google Sous Chef Sebastian Pertl. Es gibt Alternativen wie beispielsweise Tofu, Seitan, Quorn u.a. Gemüse, die meist sogar weniger Fett und Cholesterin beinhalten, ergänzt Pertl weiter. Somit wären diese Eiweissquellen für unser «lose-it.» Programm perfekt.

Nachhaltigkeit, Saisonalität und Regionalität

Für den Sous Chef ist Nachhaltigkeit und Saisonalität besonders wichtig. Die Produkte aus Übersee haben einen langen Weg hinter sich – das merken wir einerseits in der Qualität und besonders an dem Preis.

Man sollte sich aber auch ein bisschen an seiner eigenen Nase nehmen, und den sogenannten Ugly Food, welcher meistens nicht gekauft wird, kaufen. Er ist vielleicht nicht gleich gross, etwas krumm oder optisch nicht ansprechend, aber er unterscheidet sich geschmacklich kein bisschen. Ausserdem macht es qualitativ keinen Unterschied und ist vom anderen Gemüse nicht zu unterscheiden. Deshalb sollte das verwendet werden, was sich auch in unserer Reichweite befindet, fügt der Sous Chef hinzu.

Superfood

«Superfood ist für uns Köche, sowie auch für den „normalen“ Haushalt seit geraumer Zeit im Einzelhandel verfügbar. Gewisse Ingredienzen sind auch in Online-Stores erhältlich, sei es in den Verwendungsgebieten von Hauptspeisen, Salaten oder auch Desserts.» Sebastian Pertl spricht von Samen, Gräsern und Früchten, die frisch, sowie auch in Form von Pulvern verwendet und gekauft werden können. «Für uns sind das perfekte Powerquellen, die auch wir in unseren Menüs verwenden», so Pertl weiter.

Was darf im Haushalt keineswegs fehlen, wenn wir uns richtig gesund und nachhaltig ernähren wollen? Die Antworten hierzu gibts von Sebastian in der nächsten Ausgabe.

Cheers,
Arbela